Unser Fokus: pflanzenbasierte Mahlzeiten für Menschen in Not

Vollwertige, pflanzenbasierte Mahlzeiten sind 1. kosteneffektiver, 2. gesünder und 3. tier- und klimafreundlich. Der Ukraine-Krieg und explodierende Lebensmittelpreise lassen Menschen weltweit hungern – mehr denn je. Der Stiftungsgründer Dr. Jacob unterstützt seit über 20 Jahren gemeinsam mit der Dr. Jacob’s Medical GmbH Projekte im Bereich Nahrungsmittelhilfe, Kinderpatenschaften, Klima- und Tierschutz sowie Gesundheit. Die Stiftung mit ca. 2,3 Millionen Euro ist rein gemeinnützig, die Verwaltungskosten gehen gegen Null. Konsequent und effektiv Gutes tun ist unser Motto.

Aktuelles

Spendendoppel – Gemeinsam mit der Dr. Jacob’s Foundation helfen

Die Menschen in der Ukraine und Millionen von Flüchtlingen, die ihre Heimat bereits verlassen mussten, benötigen unsere Hilfe. Wir helfen gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation Food for Life. Diese verteilt an 59 Standorten in der Ukraine täglich mehr als 12.000 warme, pflanzenbasierte Mahlzeiten.

Bislang haben die Dr. Jacob’s Stiftung und die Dr. Jacob’s Medical GmbH zusammen über 100.000 Euro an Nahrungsmittelhilfe für Ukraine-Flüchtlinge und für Notleidende in der Ukraine gespendet.

Alle Beträge, die Sie bis Mitte Juni an Food for Life Deutschland gespendet haben, hat die Dr. Jacob’s Foundation verdoppelt.
Bitte spenden Sie weiter, die Not ist groß!

Spendenkonto von Food for Life Deutschland e. V.:

Heidelberger Volksbank eG
IBAN: DE72 6729 0000 0008 5348 02
BIC: GENODE61

Auf der Webseite von Food for Live Deutschland können Sie auch direkt über PayPal spenden.

Spendenzähler

82.000 €

Stand: 07.06.2022

Pflanzenbasierte Mahlzeiten für Flüchtlinge und Kriegsopfer im Ukraine-Krieg

Die Massentierhaltung führt nicht nur zu großem Leid bei den Tieren, sondern zerstört auch unseren Planeten. Wir halten es für einen großen Widerspruch, Fleisch an Notleidende zu verteilen und das Leid der einen durch das Leid anderer zu lindern. Konsequent Gutes tun geht anders, finden wir. Zehntausende Flüchtlinge und Menschen in der Ukraine sind begeistert von unseren vollwertigen, pflanzenbasierten Mahlzeitenspenden und beweisen: Es geht nicht immer um die Wurst, sondern durchaus ohne sie.

Wir unterstützen kontinuierlich Flüchtlinge und versorgen die Menschen in der Ukraine mit vegetarischen Mahlzeiten.

Schnell und pragmatisch Hilfe leisten dort, wo sie am dringendsten benötigt wird – das ist unser Ziel. Daher haben wir
sofort gehandelt und helfen den Menschen, die aus ihrer Heimat Ukraine flüchten müssen. Das sind überwiegend Frauen und Kinder, die ohne ihre Männer und ohne finanzielle Mittel in einem fremden Land stranden. Wir versorgen die Geflüchteten durch unsere Partner-Organisationen in Ungarn, Polen und direkt in der Ukraine insbesondere mit kostenlosen, pflanzenbasierten Mahlzeiten.

Video vom 13.04.2022 – Essensausgabe in Mariupol

Warum wir nur pflanzenbasierte Nahrungsmittelhilfe unterstützen

Die U.N. kommt in ihrem Klimareport (Carus, 2010) zur Schlussfolgerung: „Die Landwirtschaft, allem voran die Erzeugung von Fleisch und Milch, verbraucht 70 % des Frischwassers, 38 % des Landes und produziert 19 % aller Treibhausgase. […] 

Eine weltweite Hinwendung zu einer veganen Ernährung ist lebenswichtig, um die Welt vor Hunger, Treibstoffmangel und den schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu retten.“
Seitdem hat sich die Situation noch deutlich verschärft. Methan ist das gefährlichste Treibhausgas und die Massentierhaltung ist der Hauptproduzent von Methan in Europa. Dessen starke Reduktion ist die einzige Chance, den Klimawandel noch rechtzeitig aufzuhalten, weil es sich schneller abbaut als CO2. Eine starke CO2-Reduktion, selbst wenn sie stattfände, kommt erst unseren Enkel zugute.

Humanitäre Hilfe

Neben Unterstützung für medizinische Nothilfe-Organisationen liegen den Jacobs besonders Kinder am Herzen. Durch ihre mittlerweile 72 Patenschaften wollen sie die Not lindern und insbesondere unterprivilegierten Mädchen in Indien eine Zukunft geben. Seit über 20 Jahren unterstützen sie daher „ihre“ Kinder auf deren Lebensweg.

Klima- und Naturschutz

Die Natur, ihr Schutz und der Schutz des Klimas sind uns ein Anliegen und bilden einen Schwerpunkt der Stiftungsarbeit. Durch Aufforstungsprojekte versuchen wir einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten, denn wir haben nur diese eine Erde, auf der wir alle leben.

Gesundheit

Gesundheit ist ein hohes Gut, doch oftmals gibt es Hindernisse, die eine optimale Gesundheitsversorgung einschränken. Den Menschen, die davon betroffen sind, wollen wir helfen. Daher unterstützten wir einen Verein, der Obdachlose regelmäßig mit lebenswichtigen Mineralstoffen und Vitaminen versorgt und spenden an Organisationen, die sich der Krebsbekämpfung verschrieben haben.